Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich eine Blumenwiese im Frühling vor. Die Morgensonne lässt ihre ersten Strahlen auf den taunassen Blättern glitzern. Die Blumen öffnen langsam ihre Kelche. Eine warmer und ruhiger Frühlingstag kündigt sich an. Die Ruhe ist aber trügerisch und ein stürmischer Wind zerzaust die Idylle. Ein aufziehendes Gewitter lässt die Blumen wanken und verbläst die Blüten des Löwenzahns. Schlussendlich braust noch eine Sturmböe über die reichlich zerzauste Blumenwiese. Artikel aus dem Oberbayerischem Volksblatt vom 27.12.2010 Brannenburg - Bei der Endausscheidung des Jugendblasorchester-Wettbewerbs im hesssichen Marburg hat die Jugendkapelle Brannenburg unter Leitung von Christoph Unker den vierten Platz erreicht und wurde dafür mit einem Instrumentengutschein in Wert von 2000 Euro belohnt. Die Brannenburger präsentierten die Konzertouvertüre "Verwehte Blumen" von Florian Pranger als Selbstwahlstück mit Bravour. Zahlenmäßig musste sich der Klangkörper aus dem Inntal den Mitstreitern zwar geschlagen geben, da diese zwischen 70- und 102-köpfige Auswahlorchester waren, jedoch hielten die jungen Musiker aus Brannenburg mit einer musikalischen Glanzleistung dagegen, wodurch eine sehr knappe Finalentscheidung zustande kam. Den ersten Platz belegte das Synphonische Jugendblasorchester aus Friedrichshafen. Das Große Blasorchester der Lichtbergschule Eiterfeld belegte den zweiten, die Jugendkapelle Überlingen den dritten Platz. Insgesamt hatten sich 93 Orchester aus der Schweiz, den Niederlanden, Österreich und Deutschland an dem Wettbewerb 2010 beteiligt. Begleitet wurde die Jugendkapelle Brannenburg auf der Reise vom Ersten Bürgermeister Mathias Lederer sowie dem Vorsitzenden des Musikfördervereins, Walter Birkinger, und einigen Unterstützern und Gönnern der Jugendkapelle. Eine solche Leistung sei nicht nur für die Musikkapelle, sondern für die gesamte Gemeinde ein großer Erfolg, sagte Lederer. Er lobte aber nicht nur den musikalischen Erfolg, auch der Zusammenhalt und die Geselligkeit innerhalb der Kapelle sei "einfach fantastisch". Christoph Unker dankte er für seine Dienste bei den Jungmusikern. Quelle: Musiktreff.info  / OVB